Kaiserstuhlpfad: Qualitätsweg Endingen – Ihringen

Baden-Württemberg / Deutschland
Schwierigkeitsgrad
mittel
Dauer
5.5 Std.
Tageswanderung
Länge
21.4 km
Aufstieg
↑ 690 m

KaiserstuhlEine mittelschwere Wanderung. Trittsicherheit notwendig. Gute Grundkondition erforderlich. Distanz: 21,4 km.

Der Qualitätsweg Kaiserstuhlpfad läuft durch die einzigartige Landschaft im Naturgarten Kaiserstuhl. Naturbelassene Wege, Lößhohlgassen und Naturschutzgebiete prägen das Bild. Genießen und erleben Sie auf einer einzigartigen Entdeckungsreise die wunderbare Landschaft des Kaiserstuhls. Auf der 21,7 km langen Nord-Süd-Achse überqueren Sie die Aussichtspunkte Katharinenberg, den Eichelspitzturm und den Neunlindenturm am Totenkopf, deren herrliche Aussicht eindrucksvolle Ausblicke zum Schwarzwald und den Vogesen erlauben. Auf weitgehend naturbelassenen Wegen führt Sie der Weg durch Weinberge, Laubwälder, Lößhohlgassen und Naturschutzgebiete.

Startpunkt der Tour: Endingen. Zielpunkt der Tour: Ihringen.

Wegbeschreibung
Der erste Wegabschnitt führt von Endingen ab dem Bahnhof durch Endingens Altstadt direkt an einem schönen Erleweiher vorbei. Von hier wandern Sie durch eine imposante Kastanienallee. Hier befindet sich auch das berühmte Erleloch. Das Erleloch ist ein alter Tunnel, ca. 100 Meter lang, durch den früher Wasser von einem Nachbartal ins Erletal geleitet wurde. Weiter führt die Strecke zum nächsten Höhepunkt der Etappe, der Katharinenkapelle.

Die Katharinenkapelle stammt in der heutigen Form aus dem Jahr 1862. Gottesdienste: Oster- und Pfingstmontag und zum Fest der hl. Katharina im November.

Nach der Katharinenkapelle geht es in die Richtung Eichelppitze. Fast 4,0 km Wege füheren Sie an blütenreichen Waldränder. Vom Bahlinger Eck aus queren Sie die sogenannten historischen Hudenwälder (Waldweide mit Rindern).

Wegabschnitt „Eichelspitze“
Hier beginnt das weitläufige Naturschutzgebiet „Badberg“. Auf diesem Wegabschnitt bekommt man  eine tolle Aussicht vom Eichelspitzturm. Neben einem faszinierenden Rundumblick über den Kaiserstuhl und in das „Innere“ der Weinregion kann man die Schwarzwaldberge und bei guter Fernsicht die Alpen sehen. Kurz vor Eichelspitze erreicht man die Robert Meier Hütte, wo man eine kurze Pause machen kann.

Der Eichelspitzturm, 549 m ü. N.N. Die Gesamthöhe des verzinkten Turms beträgt 42,5 Meter, die Aussichtsplattform liegt auf 28 Meter Höhe und ist über 143 Stufen erreichbar.

Wegabschnitt „Neunlinden“
Der Weg führt weiter zum Vogelsangpass. Mit einem steilen Anstieg zum Neunlindenturm am Totenkopf ist man auf dem Höhepunkt dieser Wanderung angekommen.

Wegabschnitt „Totenkopf“
Dieser Wegabschnitt führt Sie zur höchstgelegenen Erhebung am Kaiserstuhl, dem Totenkopf mit dem Neunindenturm. Nach dem Totenkopf geht es  weiter nach Vogtsburg-Bickensohl, wo man den eindrucksvollen Lößhohlweg „Eichgasse“ erleben kann.

Neunlindenturm, 550 m ü. N.N., ein um 1900 aus Naturstein gemauerter Aussichtsturm.
Totenkopf, 557 m ü. N.N., höchste Erhebung des Kaiserstuhls, weithin sichtbar durch den Fernmeldeturm. Ehemaliger Gerichtsplatz.

Wegabschnitt „Lenzenberg“
Nun wandern Sie durch für den Kaiserstuhl typische kleinterrassierte Weinberge und bekommen das Gefühl, im Süden angelangt zu sein. Der Weg führt zur südlichsten Aussichtskanzel des
Kaiserstuhls. Hier können Sie einen herrlichen Panoramablick genießen. Über die Lenzberggasse, eine weitere bezaubernde Hohlgasse , die ebenso vom Bienenfresser bewohnt ist, führt
der Weg ins Winzerdorf Ihringen.

Download

Wegbeschaffenheit

WegGrund
61% Wanderweg
15% Weg
9% Bergwanderweg
8% Straße
6% Nebenstraße
34% Loser Untergrund
22% Unbekannt
17% Befestigter Weg
12% Naturbelassen
11% Kies
3% Asphalt
1% Alpines Gelände

Statistiken zu “Kaiserstuhlpfad: Qualitätsweg Endingen – Ihringen“

Schwierigkeitsgrad: mittel
Land und Region: Baden-Württemberg, Deutschland
Länge: 21.4 km
Dauer: 5.5 Std., Tageswanderung
Höhendifferenz: ↑ Bergauf 690 m, ↓ Bergab 670 m
Höchster Punkt: 557 m Niedrigster Punkt: 194 m
Bemerkungen: Trittsicherheit notwendig. Gute Grundkondition erforderlich. Der Weg ist ganzjährig begehbar.WegkennzeichenKaiserstuhlpfad
Führung: individuell
Sonstiges: Qualitätsweg


Veröffentlicht von Alexandra am 23. Mai 2017

Kommentarfunktion ist geschlossen

Das könnte Sie auch interessieren